FERTIGHAUSTRÄUME

Einmal geht's noch!

Generation 50+, Best Ager – die Fertighausbranche baut auf jene Generation, die noch bestens beisammen ist und Mut und Geld genug hat, um sich noch einmal ins Abenteuer Hausbauen zu stürzen.

Der Bungalow von ELK – ideal nicht nur für die Generation 50+.

Menschen über 50? Keine Spur mehr vom „alten Eisen“, denn alt ist man mit etwas über 50 noch lange nicht. Erfahren vielleicht, voller Tatendrang – und meist auch mit dem nötigen Kleingeld im Portemonnaie.  Was treibt einen dazu, sich kurz vor dem Ruhestand noch einmal ins Abenteuer Hausbau zu stürzen?

Vor allem, dass das „erste“ Haus nicht mehr zum neuen Lebensabschnitt passt. Denn die klassische Jungfamilie, die sich mit 25 oder 30 Jahren den Traum vom eigenen Heim erfüllt, hat andere Bedürfnisse: Genug Zimmer für die Kinder beispielsweise. Dafür müssen andere Wünsche oft zurückstehen, weil das Geld nicht mehr reicht. Zwei, drei Jahrzehnte später sind die Kinder ausgezogen, das Haus ist zu groß – und die Lust auf die kleinen Dinge, auf die man seinerzeit verzichten musste, ist wieder da.

Dazu kommen zwei Aspekte, die durchaus nicht zu unterschätzen sind: Moderne Häuser sind um ein Vielfaches energieeffizienter geworden. Heizkosten werden zur Nebensache. Zum anderen ist es ab einem gewissen Alter reizvoll, ein möglichst barrierefreies Haus zu bewohnen. In Summe ist man da mit einem Neubau oft besser dran als mit einer teuren Sanierung.

Das Leben auf einer Ebene ist aber nicht nur im fortgeschrittenen Alter in, sondern überhaupt einer der ganz großen Trends der letzten Jahre: Der gute alte Bungalow boomt wie nie zuvor! Auch weil viele moderne Haushalte ohne Kinder bleiben und die Zahl der Singlehaushalte steigt – und die brauchen nicht unbedingt ein Obergeschoß!