FERTIGHAUSTRÄUME

Ing. Josef Gruber wieder Präsident des Österreichischen Fertighausverbandes

Bereits zum zweiten Mal wurde VARIO-HAUS-Geschäftsführer Josef Gruber zum Präsidenten des Österreichischen Fertighausverbandes gewählt. In dieser Funktion hat er nach dem Ableben des bisherigen Präsidenten Roland Suter bereits in den letzten Monaten interimistisch die Leitung des Verbandes übernommen. 

Die Funktionsperiode dauert zwei Jahre, Ziel von Josef Gruber in ist es, den Holzbau in Österreich weiter voranzutreiben und auch den stetig wachsenden Bereich des mehrgeschossigen Wohn- und Objektbaus weiter zu forcieren. Die Fertighausbranche soll damit auch einen wichtigen Beitrag zur Energiewende leisten.

Josef Gruber (68) hat die heutige VARIO-BAU Fertighaus GesmbH 1983 unter dem Namen VBS – Variable Bau Systeme Vertriebs-GmbH gegründet und leitet das unter der Marke VARIO-HAUS agierende Unternehmen bis zum heutigen Tag.

Eine personelle Veränderung gibt es auch bei VARIO-HAUS in Wiener Neustadt: DI (FH) Christian Feiner unterstützt seit 1. Juni das Objektbau-Team von Ing. Christian Jeitler. Er wird sich auf die Entwicklung von Bauträgerprojekten und um Innovationen im (bau)technischen Bereich mit Fokus auf die Beratung und Betreuung von Bauträgern und Genossenschaften konzentrieren.

Ing. Josef Gruber ist zum zweiten Mal zum Präsidenten des Österreichischen Fertighausverbandes gewählt worden - aufgrund von Corona diesmal per Online-Abstimmung.